News-Überblick



ALPHAPLAN Rechnungswesen: IBAN only ab 3.10

Ab der Version 3.10 des ALPHAPLAN Rechnungswesens können Sie mit IBAN Only arbeiten.
Dies wird momentan noch nicht durch die Schnittstelle unterstützt.

ALPHAPLAN Version 4.6 3650.067

Ab der ALPHAPLAN Version 4.6 3650.067 werden die Felder REWE Laenderkennziffer und REWE Land nach der Eingabe der korrekten IBAN in allen CVS Dialogen automatisch gefüllt.

Wenn die IBAN einen Ländercode hat, der nicht korrekt ist oder im System in der Ländertabelle nicht zu finden ist, dann erhält der Anwender eine Fehlermeldung.

Neu in ALPHAPLAN 4.6 für das Rechnungswesen

Ab der ALPHAPLAN Version 4.6 werden die Felder REWE_Laenderkennziffer und REWE_Land in der Tabelle „Bankverbindungen“
nach der Eingabe der korrekten IBAN gefüllt.

Nach einem Fullupdate steht Ihnen die Funktion in allen CVS Dialogen zur Verfügung.

Hersteller der Alphaplan Rechnungswesen 4 Software schränkt Support ein

Der Hersteller der Alphaplan Rechnungswesen 4 Software schränkt den Support ein und orientiert sich dabei grundsätzlich an Produktlaufzeiten der Plattformhersteller.
Aufgrund der nicht vorhandenen Fehlerkorrektur für ältere Server –Plattformen kann eine Lauffähigkeit des Rechnungswesens folglich nicht mehr in allen Fällen gewährleistet werden.
Somit endet der Alphaplan Rechnungswesen 4- Standardsupport automatisch, wenn die Server-Plattform in den eingeschränkten Herstellersupport übergeht.

Wir nehmen unabhängig von der Herstellersupportstufe weiterhin Ihre Supportanfragen entgegen.
Können wir Ihren Supportfall nachvollziehen, werden wir dies sofern möglich lösen. Es kann jedoch in Einzelfällen dennoch dazu kommen, dass es keine Korrekturmöglichkeit gibt oder wir werden die Unterstützung vom Hersteller benötigen. In diesem Fall weisen wir Sie auf eine Aktualisierung der eingesetzten Version auf das aktuelle Release hin. Das könnte zur Verzögerung in Arbeit mit der Alphaplan Rechnungswesen Software führen. Denn das aktuelle Release muss unter bestimmten Systemvoraussetzungen installiert werden. Diese Systemvoraussetzungen können oft nicht sofort erfüllt werden.

Unsere Empfehlungen:

Alphaplan Rechnungswesen4 Release 3.6.00 befindet sich noch bis 12.20016 im Standardsupport.

– Wenn Sie ein Release 3.6.00 einsetzen, bitten wir Sie das Update auf das aktuelle Release 3.8.00 einzuplanen.

– Wenn Sie mit dem Release kleiner als 3.6.00 x arbeiten, sollen Sie umgehend Ihre Version aktualisieren.

Unter der Rubrik Rechnungswesen finden Sie im Newsbereich unserer Homepage www.alphaplan.de die aktuellen Systemvoraussetzungen der Alphaplan Rechnungswesen 4 Software.

Offizielle SEPA-Änderungen ab November 2016

SEPA – da tut sich noch was! Neue SEPA-Datenformate

Ab dem 20. November 2016 gelten neue SEPA-Datenformate für Überweisungen und Lastschriften in Deutschland.

Offiziell gilt ab diesem Zeitpunkt das Format pain.008.001.02 als das aktuelle Format für Lastschriften. Die Deutsche Kreditwirtschaft empfiehlt den Banken allerdings das bisherige Format pain.008.003.02 bis zum nächsten Schemawechsel parallel weiter zu unterstützen und auf Abwärtskompatibilität zu achten.

Unsere Empfehlung: Setzen Sie sich mit Ihrer Hausbank hinsichtlich der Auswirkungen auf Ihren Zahlungsverkehr und eventueller Übergangsfristen in Verbindung.

Auswirkungen im Alphaplan Rechnungswesen 4

Sofern Ihre Bank Ihnen mitteilt, zwingend das neue Format zu verwenden, können Sie dies im Alphaplan Rechnungswesen 4 im Sachkonto der Bank im Änderungsmodus des Reiters Bank im Block Formatsteuerungen für SEPA-Zahlungen und SEPA-Lastschriften getrennt einstellen.

¦ Für SEPA-Zahlungen wählen Sie die Einstellung ISO-Format pain.001.001.03 aus.
¦ Für SEPA-Lastschriften wählen Sie die Einstellung ISO-Format pain.008.001.02 aus.

Anwender des Alphaplan Rechnungswesens 3 können über Eintragungen in der Konfiguration eine entsprechende Anpassung vornehmen. Eine Beschreibung dazu finden Sie am Ende dieser Anwenderinformation.

SEPA Lastschriftverfahren

Zwei wesentliche Änderungen treten im November 2016 in Kraft: die verkürzten Vorlauffristen bei CORE-Lastschriften sowie bei der Kennzeichnung erstmaliger und wiederkehrender Lastschriften.

Verkürzte Vorlauffristen bei CORE-Lastschriften

Die bisherigen Vorlagefristen (D-5 und D-2) beim SEPA-Basis-Lastschriftverfahren CORE werden an die Vorlagefristen des SEPA-Firmen-Lastschriftverfahrens B2B (D-1) angeglichen. Somit entfällt die Kennzeichnung „COR1“. Kreditinstitute nehmen übergangsweise mit „COR1“ gekennzeichnete SEPA-Basis-Lastschriften an und führen diese als „CORE“ aus.

Auswirkungen im Alphaplan Rechnungswesen

Sofern Ihre Bank Ihnen mitteilt, zwingend das neue Format zu verwenden, können Sie dies im Alphaplan Rechnungswesen 4 im Sachkonto der Bank im Änderungsmodus des Reiters Bank im Block Formatsteuerungen für SEPA-Zahlungen und SEPA-Lastschriften getrennt einstellen.

¦ Für SEPA-Zahlungen wählen Sie die Einstellung ISO-Format pain.001.001.03 aus.
¦ Für SEPA-Lastschriften wählen Sie die Einstellung ISO-Format pain.008.001.02 aus.

Anwender des Alphaplan Rechnungswesens 3 können über Eintragungen in der Konfiguration eine entsprechende Anpassung vornehmen. Eine Beschreibung dazu finden Sie am Ende dieser Anwenderinformation.

SEPA Lastschriftverfahren

Zwei wesentliche Änderungen treten im November 2016 in Kraft: die verkürzten Vorlauffristen bei CORE-Lastschriften sowie bei der Kennzeichnung erstmaliger und wiederkehrender Lastschriften.

Verkürzte Vorlauffristen bei CORE-Lastschriften

Die bisherigen Vorlagefristen (D-5 und D-2) beim SEPA-Basis-Lastschriftverfahren CORE werden an die Vorlagefristen des SEPA-Firmen-Lastschriftverfahrens B2B (D-1) angeglichen. Somit entfällt die Kennzeichnung „COR1“. Kreditinstitute nehmen übergangsweise mit „COR1“ gekennzeichnete SEPA-Basis-Lastschriften an und führen diese als „CORE“ aus.

Auswirkungen im Alphaplan Rechnungswesen

Releases des Alphaplan Rechnungswesens 4, die nach dem November 2016 in den Markt gehen, werden an diese Änderung angepasst: Bei der Erstellung des Lastschriftenvorschlags wird das Rechnungswesen dann die verkürzten Vorlauffristen bei CORE-Lastschriften berücksichtigen. Solange Sie kein entsprechendes Release des Alphaplan Rechnungswesens 4, installiert haben, reichen Sie während der jeweiligen Übergangsfristen Ihrer Banken die Lastschriften als CORELastschriften ein. Dies können Sie ebenfalls im Sachkonto der Bank voreinstellen. Falls Sie noch mit dem Alphaplan Rechnungswesen 3 arbeiten und die CORE-Lastschriften mit kürzerem Vorlauf benötigen, planen Sie bitte die Umstellung auf Alphaplan Rechnungswesen 4, rechtzeitig ein.

Kennzeichnung erstmaliger und wiederkehrender Lastschriften

Bei beiden Lastschriftverfahren (CORE, B2B) wird die Kennzeichnung einer Erstlastschrift mit „FRST“ optional. Grundsätzlich werden SEPA-Lastschriften nur noch nach dem zugrundeliegenden Mandatstyp unterschieden, d.h. „One-off“ (Einmallastschrift) oder „Recurrent“ (wiederkehrende Lastschrift). Die Kennzeichnung von Lastschriften ist jedoch weiterhin mit den Kennzeichen FRST (erstmalig) und RCUR (wiederkehrend) möglich. Beide Kennzeichen werden künftig einheitlich als wiederkehrende Lastschrift interpretiert, so dass keine Rückweisung wegen falscher Kennzeichnung einer Erst- oder Folgelastschrift erfolgt.

Das Alphaplan Rechnungswesen 4 sorgt durch die vorgegebenen Möglichkeiten zur Änderung von Mandaten von sich aus für die richtige Verwendung dieser Kennzeichen.

IBANonly

Eine weitere Änderung betrifft die Kennzeichnung von Mandatsänderungen. Seit dem 01.02.2016 ist im gesamten SEPA-Raum das IBANonly Verfahren möglich. Durch den Wegfall des BIC als Identifikationsmerkmal der Änderung wird die Unterscheidung zwischen einer Änderung bei derselben Bank und einem Bankwechsel erschwert.

Das IBANonly-Verfahren wird in einem künftigen Release des Alphaplan Rechnungswesens 4 unterstützt. Die Kennzeichnung von Mandatsänderungen erfolgt dann automatisch durch die jeweilige Angabe eines konkreten Änderungsgrundes.

Informationen für Anwender des Alphaplan Rechnungswesens 3

Einrichtung SEPA-Formatschema 3.0 in Alphaplan Rechnungswesen 3

Ab dem 20.11.2016 können Banken die Dateien zum Zahlungsverkehr und Lastschriftverfahren entsprechend dem XML-Formatschema in der Version 3.0 gemäß Anlage 3 des DFÜAbkommens entgegennehmen.

In den Ankündigungen der Banken ist hier von EBICS 3.0 oder den ISO-Formaten pain.001.001.03 für Zahlungen und pain.008.001.02 für Lastschriften die Rede.

Im Alphaplan Rechnungswesen 3 muss dies wie folgt konfiguriert werden:

Im Konfigurationseditor fügen Sie in den Einstellungen der Firma in der Rubrik Zahlungsverkehr für jede Zahlbank die folgenden Parameter hinzu:

Für Lastschriften:

Parameter: sepa_format_LV_[Kontonummer der Bank]

Wert: urn:iso:std:iso:20022:tech:xsd:pain.008.001.02.

Für Zahlungen:
Parameter: sepa_format_ZV_[Kontonummer der Bank]

Wert: urn:iso:std:iso:20022:tech:xsd:pain.001.001.03

Beispiel für Zahlbank 1200:

sepa_format_LV_1200=urn:iso:std:iso:20022:tech:xsd:pain.008.001.02

sepa_format_ZV_1200=urn:iso:std:iso:20022:tech:xsd:pain.001.001.03

Nach anschließendem Neustart des Rechnungswesens wird beim Durchführen des Zahlungsverkehrs bzw. Lastschriftverfahrens eine Datei gemäß EBICS 3.0 erzeugt.

Aktualisierte Voraussetzungen für die Installation von ALPHAPLAN Rechnungswesen 4

Unter dem Link:
Systemvoraussetzungen ALPHAPLAN Rechnungswesen 4

finden Sie die aktuellen Voraussetzungen in Bezug auf:
– Betriebssysteme
– Server
– Office
– u.a.
für die Installation von ALPHAPLAN Rechnungswesen 4.

Das ALPHAPLAN Rechnungswesen4 (Diamant/3)

ist ab der Version 3.6.00 – 08 in Kombination mit dem Internet Explorer 11 für Windows 10 freigegeben.

Die Programme ALPHAPLAN Rechnungswesen und Diamant/2 werden NICHT für Windows 10 freigegeben.

ALPHAPLAN Rechnungswesen: IBAN only

Aktuell ist nicht geplant,“IBAN only“ umzusetzen.
Dies bedeutet im Umkehrschluss auch, dass keine Änderungen an der Schnittstelle vorgesehen sind.
Eine BIC ist weiterhin Standard für anzulegende Bankverbindungen.

Werden Sie zum Finanzprofi durch unser neues Seminar!

Werden Sie zum Profi im Rechnungswesen! Während des intensiven zweitägigen Seminars erhalten Sie Einblick in die „Finanz- und Liquiditätsplanung“. Lernen Sie praktische Funktionen, Kniffe und Tricks Ihrer Rechnungswesen-Software kennen und tauschen Sie sich mit anderen ALPHAPLAN-Anwendern in angenehmer Atmospähre aus.

Folgende Themenpunkte stehen auf der Tagesordnung: Excel-Integration Input/Output, das Planen mit bis zu 8 verschiedenen Szenarien, BWA-Möglichkeiten und -objekte.

Für Termine und Informationen besuchen Sie unsere Homepage: https://alphaplan.de/seminare/