Eine Ehrung ganz besonderer Art ist seit dem 20. April 2018 am CVS-Firmengebäude zu besichtigen. Ein Schild mit viel Grün, umrahmt von glänzendem Edelstahl kennzeichnet uns als „fahrradaktiven Betrieb“. Drei Logos am unteren Rand des Schildes weisen auf die Urheber dieser Ehrung hin: Freie Hansestadt Bremen, ADFC und AOK. Jeder hat seinen eigenen Bezug zum Thema: Entlastung von Umwelt und Verkehrswegen, Gesundheit durch Radfahren und schließlich Interessenvertretung der Radler – alles Felder, auf denen auch unser Unternehmen schon lange aktiv ist.

Ausgesprochen gute Möglichkeiten erleichtern CVS-Mitarbeitern die Entscheidung für das Rad. Ein firmeneigenes Leasingprogramm mit über 30 Diensträdern, ein sicherer, überdachter und beleuchteter Fahrradstellplatz und natürlich die Möglichkeit, die Akkus der 28 Dienst-Pedelecs mit hauseigenem Solarstrom zu laden.

Ein harter Kern von etwa einem Dutzend „Rund-ums-Jahr-Radlern“ nimmt schon seit Jahren an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ teil. In freundlicheren Jahreszeiten beteiligen sich auch die eher komfortorientierten Radler, dann kann es auf dem Stellplatz schon einmal eng werden. Für die letztgenannte Gruppe hat die Fahrradsaison gerade begonnen, sie hofft natürlich auch in diesem Jahr auf viele Tage, an denen das Auto zu Hause bleiben und das feierabendliche Verkehrsgewühl entspannt vom Rad aus beobachtet werden kann.

Foto offizieller Natur: Olaf Woggan (Vorstand AOK Bremen / Bremerhaven), Verkehrsstaatsrat Jens Deutschendorf, Hans-Joachim Drawert (Geschäftsführender Gesellschafter CVS) und Bonnie Fenton (Vorsitzende ADFC Landesverband Bremen) weihen Schild und Fahrradbügel ein.

Foto mit den Fahrrad-Pendlern: Christina Faure, Katrin Böhme-Schröder und Filip Rychnavsky nehmen stellvertretend für alle CVS-Radler Urkunde und Preis entgegen.





Zurück zum News-ÜberblickZurück zur Kategorie: ALPHAPLAN